Events News Home

Pässe

  Brünigpass

        Berner Oberland       

1008 m        9.9 km        Typ: Pass        offen: I - XII      Maut: --        Rating: 39.6



weitere Bilder


Reise-Datenblatt des (Alpen)Passes


Größere Kartenansicht

Als kürzeste Verbindung zwischen dem Berner Oberland, der Zentralschweiz und via Grimsel-/Simplonpass ist dieser Pass sehr stark befahren. Langsame Wohnmobile und Camping-Gespanne sowie wochentägsüber zahlreiche Lastwagen provozieren auf der vermeintlich leichten, aber oft unübersichtlichen Streckenführung zu riskanten Überholmanövern. Der Brünigpass ist denn leider auch einer der Schweizer Alpenpässe mit hohem Blutzoll. Jedes Jahr verlieren hier Motorradkollegen ihr Leben. Kurz nach nach dem Scheitelpunkt teilt sich die Südrampe und fährt nach Westen nach Brienzwiler und nach Osten nach Hasliberg. Historisch gesehen erreichte der Brünig zwar nie die Bedeutung eines Splügen- oder Gotthardpasses. Trotzdem lassen sich Handelsverkehr bis zurück ins 14.Jh. belegen. So ist bekannt, dass im November 1315 ein österreichiches Ritterheer des Grafen von Strassberg über den Brünig zog. Als Teil der Streitmacht von Herzog Leopold von Österreich sollte diese Truppe über die Flanke die Schwyzer und Urner angreifen. Als Leopold dann aber bei Morgarten geschlagen wurde, zog sich die Ritterschar wieder zurück. In der Folge verbauten die Obwaldner den Brünig mit Schanzen und Hindernissen gegen zukünftige Übergriffe. In dieser Zeit ist wohl auch die Wehrburg Rudenz auf Giswiler Boden als Bollwerk im Befestigungsgürtel der Nordrampe gebaut worden.

Standort 653330 E  /  178620 N     Referenzierende Kartenwerke: CH254
GPS (UTM ED50) 46° 45' 25.46" N     08° 08' 06.97" E
Anfahrt Südwest: Brienzwiler  (650580 E / 178050 N)
Nordost: Lungern  (655064 E / 181883 N)
Art und Ausbau stark befahrene Handelsstrasse mit gutem Ausbau
Belag Asphalt
Schwierigkeitsgrad 1
Wintersperre
Fahrbahnbreite 5 - 7m
Kehren Südwest: 7    Nordost: 4    Total: 11
Höhe 1008 m
Höhenunterschied Südwestrampe: 328 m
Nordostrampe: 293 m
Streckenlänge Total: 9.9 km    (von Brienzwiler: 4.9 km, nach Lungern: 5 km)
Steigungsmaximum 11.6 %
Sehenswürdigkeiten Töff-Treffpunkt auf Passhöhe; Brünig-Schmalspurbahn; Nähe zu Muggenstutz-Zwergenparadies (Hasliberg), Aareschlucht und Brienzer See. In Interlaken ist in 2003 der Mystery Park von Erich v.Däniken eröffnet worden. Brienzer Rothorn mit Dampf-Zahnradbahn; Ei
Pass gefahren: am 11.06.2000 mit VT1100C2
Anschluss

N: Glaubenberg -
NE: Aecherlipass -
E: Sustenpass -
SE: Chirchen -
S: Grosse Scheidegg -
SW: --
W: Gemmi Rotmoos - Schallenberg -
NW: Glaubenbüelenberg - Hilferenpass -




© Roadcaptain - last updated: 31.05.2011
© Roadcaptain - first published: 2004

 
Kontakt






Find us on facebook! CSS ist valide!
Valid HTML 4.01!
PageRank verified www.motorradland.ch
Swiss Biker Top Sites
Alpentops.de - TOP Alpen-Sites

Euro Bikers Top Sites

Linkpartner Kontrolle